• Boris

Gründe, warum Beziehungen zwischen Empathen und Narzisstinnen/Narzissten zu 90 % Scheitern

Aktualisiert: 22. Aug. 2021


Gespräche mit Betroffenen im Umfeld sowie aus zahlreichen Chats im Internet führten immer zum selben Ergebnis.

Im Laufe der Zeit, erschienen immer mehr Artikel im Internet darüber, wieso Empathen häufig an die nicht so liebenswürdigen Menschheit geraten. Es wurden Diskussionen darüber geführt, dass es starke Anziehungsmuster gebe, unter anderem dieses: „Empath – Narzisstinnen/Narzisst“.

Es wurde immer wieder berichtet, dass viele Empathen, sich an Narzisstinnen/Narzissten besonders zu ihnen hingezogen fühlen bzw. das Empathen häufig auf einen narzisstischen Menschen hereinfallen.

Aber Empathen sind magnetisch wegen ihrer positiven und fürsorglichen Energie (aus der Energie ziehen die Narzisstin/Narzissten ihren nutzen), können mit dem Leid anderer Menschen sehr, sehr schwer umgehen und würden daher vieles tun, um das Leid zu lindern.

Empathen können den Schmerz hinter der Maske des Narzissten sehen und vergeben darum immer und immer wieder und versuchen zu helfen, wo es geht.

Sie/er sind somit auch ein hoher Anziehungspunkt für Menschen, die sich traurig, klein, wertlos oder Not leidend fühlen.

Wenn dann ein Empath und jemand ohne Empathie (eine Narzisstin/ein Narzisst) in dein Leben tritt und in einer Liebesbeziehung landet, ist es vorhersehbar für eine große Enttäuschung.

Narzisstin/Narzissten und Empathen haben nichts gemeinsam. Auch wenn sie/er glauben, dass Gegensätze sich anziehen, ist es für eine gesunde Partnerschaft in Wahrheit unmöglich, wenn zwei Menschen absolut gegensätzlich sind.

Narzisstinnen/Narzissten sind emotional verletzte Menschen, die ihren Schmerz, schrei nach Liebe, immer wieder neu anschüren, indem sie den Menschen um sie herum schaden nd Leid zufügen.

Hinzukommt noch das es entscheidend ist zu wissen, dass ein Mensch sich nicht ändern kann, egal wie viel Hilfe er bekommt, solange diese nicht bereit sind, entsprechend an sich zu arbeiten. Und leider sind wenige Narzisstinnen/Narzissten nicht gewillt, dies zu tun.

Narzisstinnen/Narzissten schaffen Beziehungen mit Empathen, die es ihnen im Grunde ermöglichen, die Energie von der Großherzigkeit des Empathen zu zehren, die ihren unstillbaren Appetit auf Lob, Aufmerksamkeit, Bewunderung, Macht und Materielles zu befriedigen, bis der Empath emotional ausgelaugt, erschöpft, machtlos, einfach am Boden ist.

Meist ist das der Grund, warum es den meisten Empathen schwerfällt, ihre/n toxischen Partner/in, in loszulassen, lösen und zu gehen.

Narzisstinnen/Narzissten sehen im Empathen einen großzügigen, liebenden Menschen, der versuchen wird, dir aufopfernd zu sein und dich zu lieben und dir zuzuhören. Aber leider werden Empathen von Narzisstinnen/Narzissten angezogen, weil es hier zunächst um ein falsches Ich von ihnen geht, wo am Anfang nicht zu erkennen ist, da sie hervorragende Schauspieler sind.

Narzisstinnen/Narzissten zeigen als Erstes ihr falsches Ich, sodass sie charmant, intelligent und sogar freigiebig erscheinen können, bis du nicht mehr das machst, was sie wollen, und dann werden sie eiskalt, ignorant, ablehnend und strafend zu dir.

Wenn sie/er manipulativen (darin sind die Narzisstinnen/Narzissten wahre Meister) Taktiken ausgesetzt wird, kann sich der Empath fragen, ob er sich das nur alles einbildet, oder was er tun könnte, um der Situation entgegenzuwirken.

Im Grunde gelangen Empathen nur selten zu der Erkenntnis oder wenn es schon zu Spät ist, dass sie viele Dinge bei einer Narzisstin/eines Narzissten nicht ändern können. Sie haben auch selten die Chance das Verhalten einer Narzisstin/eines Narzissten nicht ins Positive ummünzen zu können, diese Erfahrung gehört leider früher oder später letztendlich dazu, so gern man es wollte.

Alles, was die Narzisstin/der Narzisst bewirkt, macht sie/er für seine eigenen egoistischen Zwecke und sie/er sieht andere Menschen nur als Marionetten in ihrem Spiel, die ihr/ihm helfen können, die Bedürfnisse/ Wünsche zu erreichen und zu erfüllen.

Als freundliche und ehrliche Menschen erwarten Empathen natürlich, dass andere sich genauso verhalten wie sie selbst es machen.

Aber sobald ein Empath zum ersten Mal auf einer Narzisstin/einen Narzissten trifft, lernt er einige harte Wahrheiten darüber, aus welchem Stoff die harte Realität gemacht ist.

Die toxische Beziehung mit der Narzisstin/dem Narzissten erschöpft sie/ihn schließlich und wenn sie/er nicht die richtigen Mittel präsentiert bekommt, seine Batterien (die Energie) wieder aufzuladen, erkennt sie/er, dass es einfach keine andere Möglichkeit gibt, als sich von der Narzisstin/dem Narzissten zu trennen, dies aber kein Leichtes unterfangen ist.



Was eventuell auch helfen kann ist das sie Fotos verbrennen oder zerreißen

Womöglich sind Sie so wütend, dass Sie die fragliche Person nie wieder sehen möchten auch nicht mehr auf einer Fotografie.

Es kann sehr befreiend sein, sämtliche Erinnerungsfotos zu vernichten und in den Müll zu verwerfen und auf ewig zu entsorgen.

Tun Sie dann, was auch immer nötig ist, um die toxische Person aus dem Leben zu löschen, verbannen.

Aus Erzählungen aus Foren und bekannten Kreis hat es vielen geholfen, die Erinnerungs-

fotos zerrissen zu haben oder auch verbrannten, dabei schauten sie voller Befriedung zu, wie das Gesicht der Person, wo dich immer und immer wieder verletzten, gedemütigt hatten, von der Bildfläche so Stück für Stück verschwanden. Es war eine Genugtuung, denn diese Person hat dir so viel Leid, Kummer bereitet, dass es dir Spaß machte, die sich vorstellen, wie sie/er zu Asche/Staub aufging.


166 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen